Seitenbereiche
Inhalt

Corona-Steuererleichterungen in 2021 fortgesetzt

Steuerstundungen

Von der Coronavirus-Pandemie wirtschaftlich besonders betroffene Steuerpflichtige (insbesondere Unternehmer und Soloselbstständige) können bis zum 31.3.2021 Anträge auf Stundung der bis zum 31.3.2021 fälligen Steuern stellen. Voraussetzung ist eine ausreichende Darlegung der entsprechenden wirtschaftlichen Verhältnisse. Stundungen sind längstens bis zum 30.6.2021 möglich, wobei in begründeten Einzelfällen mit Ratenzahlungen verbundene Anschlussstundungen bis zum 31.12.2021 gewährt werden (BMF-Schreiben vom 22.12.2020 IV A 3 - S 0336/20/10001:025 Ziffer 1.1 und 1.2). Hierzu müssen die finanziellen Schäden nicht im Einzelnen nachgewiesen werden.

Vollstreckungsmaßnahmen

Die Finanzämter verzichten auf Vollstreckungsmaßnahmen für bis zum 31.3. 2021 fällige Steuern, sofern der Steuerschuldner von der Pandemie „nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich negativ wirtschaftlich betroffen“ ist. Säumniszuschläge werden bis 30.6.2021 nicht festgesetzt.

Vorauszahlungen

Die Finanzverwaltung setzt für die „nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich negativ wirtschaftlich betroffenen Steuerpflichtigen“ die Vorauszahlungen auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer 2021 auf Antrag herab. Anträge können bis zum 31.12.2021 unter Darlegung der wirtschaftlichen Verhältnisse gestellt werden.

Stand: 26. Januar 2021

Bild: Marcus Krauss - stock.adobe.com

Erscheinungsdatum:

Weitere Artikel zu diesem Thema

Absetzbarkeit des Arbeitszimmers während der Corona-Krise -

Wie ist es um die Absetzbarkeit des Arbeitszimmers während der Corona-Krise bestellt? In welchen Fällen man ein Arbeitszimmer absetzen kann, sehen Sie in unserer aktuellen Ausgabe von Steuernews-TV.

Unterstützung vom Finanzamt in der Corona-Krise -

Die Finanzbehörden wollen aufgrund der Corona-Krise Unternehmern und Freiberuflern bei Liquiditätsproblemen helfen. Alles Wesentliche zu Steuerstundungen, Steuervorauszahlungen und weiteren Maßnahmen sehen Sie in Steuernews-TV.

Steuerliche Behandlung von Corona-Sicherheitsinvestitionskosten -

Die Einhaltung neuer Hygiene- und Schutzvorschriften aufgrund der Corona-Krise sorgt oft für zusätzliche Kosten. Wie sind Aufwendungen für die Installation von fest installierten oder von der Decke hängenden Plexiglasscheiben steuerlich zu behandeln?

Welche Erleichterungen bringen das 1. und 2. Corona-Steuerhilfegesetz? -

Im Rahmen der Corona-Steuerhilfegesetze werden Unternehmer und insbesondere Gastronomiebetriebe durch eine Reihe von Erleichterungen unterstützt. Wie Sie diese nutzen können, jetzt in Steuernews-TV.

Kurzarbeitergeld: Wie werden Lohnzuschläge richtig berücksichtigt? -

Was ist bei der Ermittlung der Lohnzuschläge für Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeit im Rahmen der Kurzarbeit zu beachten? Jetzt in Steuernews-TV.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.